Wieviel Sozialwohnungen?

Das Themenspektrum dieses Abends geht von der Sorge, dass wir mit zu vielen Sozialwohnungen ein „soziales Getto“ schaffen bis hin zu Sorge vor einem Überhang von Besserverdienenden. Außerdem müssen wir uns damit auseinandersetzen, dass die Stadt Hannover ein Belegungsrecht für Menschen in wirtschaftlichen Notlagen für mindestens 30 %, möglichst 50 % der öffentlich geförderten Wohnungen fordern möchte. Um hohe Zuschüsse einrechnen zu können, hat das Team "Wirtschaftsplan" vorläufig 40 % der Wohnungen mit öffentlicher Förderung eingeplant, davon 30 % mit Belegrechten der Stadt und 50% für Einkommensgruppen von max. B-Schein-+20%-Berechtigten. Damit stehen ca. 1/3 der Wohnungen für untere und ca. 2/3 für mittlere/höhere Einkommensschichten zur Verfügung. Ist dies sozial ausgewogen und wie stehen wir zur Forderung der Stadt nach Belegrechten für Menschen in wirtschaftlichen Notlagen, auch wenn diese nicht ins „Suffizienz-Profil“ von Ecovillage passen?

Monday
,
07
.
10
.
2019
Wieviel Sozialwohnungen?
Ort
Zukunftswerkstatt Ihmezentrum – Plenarsaal, Ihmeplatz 7E, 30449 Hannover, Deutschland
Uhrzeit
19:00
21:00
Uhr
Zugang
Mit Rollstuhl erreichbar

Ähnliche Termine

Keine Einträge gefunden.
Alle anstehenden Termine anzeigen