Stadtentwicklung von unten

Ecovillage Hannover ist ein wunderbares Modell für einen Bottom-Up-Prozess in der Stadtplanung bzw. Quartiersentwicklung. Initiator ist der Verein Transition Town Hannover e.V., unterstützt von der Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit e.V., einem vom Bundesbauministerium geförderten Projekt mit dem Ziel neue Modelle der gemeinwohl-orientierten Stadtentwicklung zu entwerfen und zu testen. Gefördert wird der Prozess außerdem vom Landesbauministerium aus dem Programm “Wohnquartiere stärken, Integration und Teilhabe fördern!”

Der Prozess verläuft so dynamisch, dass im Oktober 2019 für die Umsetzung in konkrete Bauquartiere die Genossenschaft Ecovillage Hannover e.G. gegründet wird. Auch die Genossenschaft wird möglichst basisdemokratisch organisiert, u.a. ist ein Dorfrat zur breiten Meinungs- und Entscheidungsbildung aller später dort Wohnenden vorgesehen.