Welche Wohn- und Gebäudetypen entstehen im Kronsberg-Quartier?

Angestrebt wird eine Vielzahl von Wohnformen, die unterschiedliche Ansätze des suffizienten (=genügsamen) Wohnens widerspiegeln. Möglich sind, neben abgeschlossenen Wohnungen, beispielsweise Wohngemeinschaften („Co-Living“) in Wohnungen mit reduzierter privater Wohnfläche und Zugang zu vielen Gemeinschaftseinrichtungen, Tiny Houses, Modulhäuser, etc.. An der Planung und Ausgestaltung der Mehrparteien-Gebäude in Genossenschaftseigentum werden die Bewohner*innen immer so weit wie möglich mitwirken können. Denn ecovillage ist ein offener Prozess.

Die geplanten Häuser können grob in vier Gruppen unterteilt werden. Siehe unten.

Für die Gruppen A, B und C gilt laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 23.11.2019:
Bei Ausnutzung der Baudichte gemäß B-Plan soll auf der Gesamtfläche die maximal mögliche Anzahl freistehender Tiny Houses (gemeint sind hier Tiny Houses on wheels) und Modulbauten mit Rücksicht auf städtebauliche Verträglichkeit ermöglicht werden. Private freistehende Tiny Houses und Modulbauten stehen auf angemieteten Genossenschaftsflächen. Dauerhaft errichtete freistehende Tiny Houses und Modulbauten werden als Eigentum der Genossenschaft errichtet. Tiny Houses on Wheels müssen sich wegen ansonsten bei Fahrten außerhalb des Grundstückes bestehenden Haftungsproblemen in Privateigentum befinden.

A - Tiny Houses on wheels | freistehend, mobil, privat

Beschlusslage ist, dass diese immer in Privateigentum sind und auf einer von der Genossenschaft gemieteten Fläche stehen (ob die Räder in dieser Zeit abgeschraubt sind, ist unerheblich). Ihre Abmessungen (Länge, Breite, Höhe, maximales Gewicht) ergeben sich aus den Begrenzungen durch das Straßenverkehrsrecht.

Da es für diesen Gebäudetyp eine große Nachfrage gibt, findet ihr weitere Infos dazu unter “Habe ich Anspruch auf ein mobiles Tiny House?”. Auch für die Tiny Houses on Wheels gelten hohe energetische Standards und in der Regel Anschlusszwänge an Ver- und Entsorgungseinrichtungen des ecovillage, die zurzeit noch in Planung sind.

B - Modulhäuser | freistehend, mobil privat

Auf Grund des Eckpunktebeschlusses werden freistehende, mobile Modulhäuser grundsätzlich gleich wie freistehende, mobile Tiny Houses behandelt, da sie nicht fest mit dem Untergrund verbunden sind, sondern auf einer von der Genossenschaft gemieteten Fläche stehen und mit einem Tieflader abtransportiert werden können. Z.B. kann es einen Container mit 25 m² Wohnfläche für eine Person oder eine 85 m² große Wohnung bestehend aus drei gestapelten Modulen geben. Nach der Beschlusslage vom 23.11.2019 wird diese Bauform auf das Kontingent von freistehenden mobilen Einheiten angerechnet. Eine Chance zur Aufstellung haben voraussichtlich nur die vor dem 23.11.2019 eingetretenen Mitglieder, da städtebaulich verträglich voraussichtlich nicht mehr als 75 solcher freistehende Einheiten (Tiny Houses auf Rädern und mobile Moduleinheiten zusammen) möglich sind.

D - Innovativer Mehrgeschosswohnungsbau | in Genossenschaftseigentum

Diese größeren Gebäude sind in der Regel 3 ½ -geschossig und im Bebauungsplan teilweise als Blockrandbebauung festgelegt. Sie werden nach Möglichkeit ebenfalls modular und unter Beteiligung der Bewohner*innen durch die Genossenschaft geplant.

B - Modulhäuser | freistehend, mobil privat

Auf Grund des Eckpunktebeschlusses werden freistehende, mobile Modulhäuser grundsätzlich gleich wie freistehende, mobile Tiny Houses behandelt, da sie nicht fest mit dem Untergrund verbunden sind, sondern auf einer von der Genossenschaft gemieteten Fläche stehen und mit einem Tieflader abtransportiert werden können. Z.B. kann es einen Container mit 25 m² Wohnfläche für eine Person oder eine 85 m² große Wohnung bestehend aus drei gestapelten Modulen geben. Nach der Beschlusslage vom 23.11.2019 wird diese Bauform auf das Kontingent von freistehenden mobilen Einheiten angerechnet. Eine Chance zur Aufstellung haben voraussichtlich nur die vor dem 23.11.2019 eingetretenen Mitglieder, da städtebaulich verträglich voraussichtlich nicht mehr als 75 solcher freistehende Einheiten (Tiny Houses auf Rädern und mobile Moduleinheiten zusammen) möglich sind.