[Blog] Sommer im ecovillage hannover

Achtwöchiges Praktikum im ecovillage hannover

Ich habe acht Wochen lang mein Pflichtpraktikum im ecovillage hannover absolviert. In diesen acht Wochen durfte ich sehr viel erleben, sehen, anpacken und lernen. Ich hatte den Wunsch nach einem abwechslungsreichen Praktikum und genau dies durfte ich erfahren. Denn so abwechslungsreich wie das ecovillage hannover, ist auch das Studium der Geographie.

Mir war bewusst, dass ich hier nicht unbedingt auf eine oder einen klassischen Geographen stoßen würde. Den klassischen oder die klassische Geograph:in gibt es so ja auch nicht mehr, würde ich behaupten. Geographen gliedern sich ein und können sich durch ihr Wissen in viele Bereiche leicht reindenken und einarbeiten. Genau das habe ich im ecovillage hannover machen können. Ich durfte überall mal hineinschauen und mir waren viele Themen bekannt, von Mobilitätskonzepten, bis zu Recycling, oder auch Energie etc. grob konnte ich immer etwas damit anfangen und dann darauf aufbauen oder mich detaillierter mit dem Thema befassen. Ähnlich wie im Geographie Studium deckt das ecovilllage hannover alle wichtigen Fragen einer nachhaltigen Zukunft ab und hat erkannt, dass vor allem die Suffizienz der zukünftige Lösungsweg sein wird.

Wenn mich Freunde oder Bekannte fragten, was ich denn eigentlich den ganzen Tag im ecovillage hannover machte, dann hatte ich darauf nicht direkt eine Antwort. Das lag nicht daran, dass ich nichts tat, sondern im Gegenteil, ich war irgendwie überall mit involviert, durfte überall reinschnuppern, mitarbeiten und mitwirken, wenn mir danach war. Rückblickend habe ich mich viel mit der Planung zur Ausstellung des Modulpiloten beschäftigt. Ich habe Texte gelesen, umgeschrieben, formatiert, Termine koordiniert, Feedback eingeholt. Habe bei Prozessen, die der Gemeinschaftsbildung dienen, mitwirken dürfen, bin zu Baubesprechungen gegangen, war bei Veranstaltungen am Kronsberg unterstützend dabei, sowie bei Eigenleistungsveranstaltungen. Eine weitere schöne Aufgabe war es, die Konzeptionierung des Probewohnens im Modulpiloten zu erstellen, mit allem, was dazu gehört. Das Bewerbungsverfahren, nach passenden Möbeln zu recherchieren oder den Text für die Ausschreibung zu formulieren.

Abschließend möchte ich noch ein paar Gedanken zu meiner Zeit im ecovillage hannover teilen.

  1. Es war eine wirklich schöne Erfahrung, in einem so tollen und netten Team zu arbeiten.
  2. Das Praktikum war super, um zu sehen, wie der Gedanke/die Idee an eine nachhaltige Wohnungsbaugenossenschaft Realität wird. In wenigen Jahren ist alles noch greifbarer und die Ideen der AGs/Teams werden sich irgendwo im ecovillage wiederfinden.
  3. Es ist wirklich sehr schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die längerfristig Mehrwert für Mensch, Gesellschaft und vor allem auch für die Erde schaffen wollen. Das macht Hoffnung!
  4. Für mich war es eine Bereicherung mein Praktikum bei Euch zu absolvieren und meinen Sommer in Hannover zu verbringen, denn das theoretische Wissen aus dem Studium durfte ich in der Praxis wiederfinden.

Danke für die erlebnisreiche und schöne Zeit

Danke für diesen unvergesslichen Sommer!

Jennifer Ofori

© ecovillage hannover eG