mehrgeschossige Tiny-Eigentumswohnungen

Wichtiger Hinweis: Die AG richtet sich nicht an Interessierte, die in freistehenden eigenen Tinyhäusern wohnen wollen (für diese gibt es eine eigene AG) und nur an Leute, die im Quartier Bemerode/Kronsberg-Nord leben wollen.

Nach dem Fragebogenrücklauf wollen 37 % der Personen, die am Kronsberg-Quartier interessiert sind, dort Eigentümer*innen eines stationären aber im Grundsatz transportablen Tiny Hauses bzw. Modulhauses sein. In der AG geht es um Fragen wieWelche Wünsche hat diese Gruppierung an die Größe und Bauform der Bauten?Vielleicht war der Fragebogen nicht präzise formuliert; Wollen die Interessierten tatsächlich die Möglichkeit haben, ihr Eigentumsmodul woanders hin mitzunehmen, was die Bauformen entsprechend einschränkt?Wie kann das Problem gelöst werden, dass finanzierende Banken wahrscheinlich eine Grundbucheintragung wollen: Wenn dazu Eigentum nach WEG-Recht geschaffen werden soll, müssten sich entsprechende Bauherren/-frauen-Gemeinschaften bilden.Wie finden sich Eigentümergemeinschaften für die einzelnen GebäudUnd natürlich um alle anderen Fragen, die aus der Gruppe kommen

Ansprechpartner*in

Torsten Mantz

Anstehende Termine

No items found.

Weitere Arbeitsgruppen

11 - Erarbeitung Wirtschaftsplan; Kosten und Finanzierung des Bauprozesses (Speziell für Bemerode / Kronsberg-Nord)
Es geht um einen vorläufigen Wirtschaftsplan der geplanten Genossenschaften, insbesondere eine Kalkulation der Baukosten und ihrer Finanzierung
Ansprechpartner*in |
4 - Tiny-Modulhäuser am Kronsberg, mehrstöckig
Die AG richtet sich nicht an Interessierte, die in freistehenden eigenen Tinyhäusern wohnen wollen (für diese gibt es eine eigene AG) und nur an Leute, die im Quartier Bemerode/Kronsberg-Nord leben wollen.
Ansprechpartner*in |
AG01 Steuerungskreis
Projektkoordination & partizipatorische Planung
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG02 Soziale Vereinbarkeit
Soziale Vereinbarkeit des Prozesses und Projekts
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG03 Stadtplanung & Quartiersentwicklung
Stadtplanung, Quartiersentwicklung und Stadtpolitik
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG04 Leben im Ökodorf
Wie können wir gemeinschaftlich im Ökodorf leben?
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG05 Genügsam wohnen in allen Formen (Tiny Houses & Co)
Tiny House (Fest & Mobil), Modulbauten und Co-Being-Häuser
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG06 Modulares Bauen
'Gestapelte Tiny Houses'
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG07 Ökonomie
Ökonomie im Ökodorf
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG08 Autarkie
Wie kann ein autarkes Stadtquartier aussehen?
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG09 Freie Dorfschule
Schule neu denken
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG10 Wohngruppen und Baugemeinschaften
Gemeinschaftlich bauen, wie geht das?
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG11 Begleitforschung
Hier erforschen wir bereichsübergreifend, was wirklich nachhaltig realisierbar ist und im praktischem Leben funktioniert
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG12 Mobilität
Mobilitätskonzepte im Ökodorf
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG13 Genossenschaftsgründung
Satzungsentwicklung & Gründungsprozess
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
Wirtschaftsplan Kronsberg-Quartier
Es geht um einen vorläufigen WirtschaftsplanKosten, Finanzierung des Bauprozessesder geplanten Genossenschaft (insbesondere Kosten, Finanzierung des Bauprozesses)
Ansprechpartner*in |