AG08 Autarkie

Wie kann ein autarkes Stadtquartier aussehen?

Vielen ist inzwischen klar, wir müssen raus aus der Kohle. Doch die Umweltverbände agieren hilflos und der Kohleausstieg ist bis ins Jahr 2038 vertagt. Für unser Klima eine Katastrophe. Das Ergebnis der Kohlekommission zeigt: die Energiewende muss von unten gestaltet werden. Wir können uns von RWE & Co emanzipieren und selbst energieautark werden. Doch wie geht das? Wir schauen uns an wie man Energie erzeugen und speichern kann, wie man intelligente Netze baut, wie man Strom und Wärme intelligent koppelt und entwerfen ein Energiekonzept für unser Ecovillage. Zum Leben braucht man neben Energie auch Wasser. Dabei ist mit unserem Abwassersystem einiges im argen: Mikroplastik wird massenweise aus unseren Polyesterpullovern gewaschen und in die Meere gespült, Medikamente und Hormone können in den Kläranlagen nicht herausgefiltert werden und landen in unserem Trinkwasser, und und und. Doch das geht besser. Wir schauen uns an, wie man Wasser ökologisch dezentral klären kann, wie man wertvolle Nährstoffe in Komposttoiletten wiederverwertet, wie man fruchtbare Terra Preta Erde herstellt und dabei CO2 aus der Atmosphäre dauerhaft in den Boden bringt.

Ansprechpartner*in

Anstehende Termine

No items found.

Weitere Arbeitsgruppen

11 - Erarbeitung Wirtschaftsplan; Kosten und Finanzierung des Bauprozesses (Speziell für Bemerode / Kronsberg-Nord)
Es geht um einen vorläufigen Wirtschaftsplan der geplanten Genossenschaften, insbesondere eine Kalkulation der Baukosten und ihrer Finanzierung
Ansprechpartner*in |
4 - Tiny-Modulhäuser am Kronsberg, mehrstöckig
Die AG richtet sich nicht an Interessierte, die in freistehenden eigenen Tinyhäusern wohnen wollen (für diese gibt es eine eigene AG) und nur an Leute, die im Quartier Bemerode/Kronsberg-Nord leben wollen.
Ansprechpartner*in |
AG01 Steuerungskreis
Projektkoordination & partizipatorische Planung
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG02 Soziale Vereinbarkeit
Soziale Vereinbarkeit des Prozesses und Projekts
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG03 Stadtplanung & Quartiersentwicklung
Stadtplanung, Quartiersentwicklung und Stadtpolitik
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG04 Leben im Ökodorf
Wie können wir gemeinschaftlich im Ökodorf leben?
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG05 Genügsam wohnen in allen Formen (Tiny Houses & Co)
Tiny House (Fest & Mobil), Modulbauten und Co-Being-Häuser
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG06 Modulares Bauen
'Gestapelte Tiny Houses'
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG07 Ökonomie
Ökonomie im Ökodorf
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG09 Freie Dorfschule
Schule neu denken
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG10 Wohngruppen und Baugemeinschaften
Gemeinschaftlich bauen, wie geht das?
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG11 Begleitforschung
Hier erforschen wir bereichsübergreifend, was wirklich nachhaltig realisierbar ist und im praktischem Leben funktioniert
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG12 Mobilität
Mobilitätskonzepte im Ökodorf
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
AG13 Genossenschaftsgründung
Satzungsentwicklung & Gründungsprozess
Ansprechpartner*in |
info@ecovillage-hannover.de
Wirtschaftsplan Kronsberg-Quartier
Es geht um einen vorläufigen WirtschaftsplanKosten, Finanzierung des Bauprozessesder geplanten Genossenschaft (insbesondere Kosten, Finanzierung des Bauprozesses)
Ansprechpartner*in |
mehrgeschossige Tiny-Eigentumswohnungen
Wichtiger Hinweis: Die AG richtet sich nicht an Interessierte, die in freistehenden eigenen Tinyhäusern wohnen wollen (für diese gibt es eine eigene AG) und nur an Leute, die im Quartier Bemerode/Kronsberg-Nord leben wollen.
Ansprechpartner*in |